Wer an Urlaub in der Schweiz denkt, dem schießen direkt nach Bildern von traumhaft schönen Alpenpanoramen wohl gleich als nächstes die Preisschilder durch den Kopf. Doch mit ein wenig Recherche und Planung lässt sich ein Urlaub in der Schweiz auch mit einem schmalen Geldbeutel realisieren. Wir waren vergangenen Somme in Davos unterwegs und hatten auf den traumhaft abwechslungsreichen Trails mächtig Spaß – und mussten dank zahlreichen Liften nur wenige Höhenmeter aus eigener Kraft bewältigen.

Traumhafte Trails und bestes Alpenpanorama in Davos

Wir übernachteten auf dem Campingplatz Rinerhorn, wo wir 35 CHF pro Nacht (inklusive Gebühr für zwei Personen und Kurtaxe) zahlten. Das klingt erstmal gar nicht so wenig, doch im Preis enthalten sind die Fahrten mit sämtlichen Bergbahnen in der Region Davos Klosters. Lediglich für den Bike-Transport mussten wir nochmal einen Aufpreis von 20 CHF pro Tag zahlen. Bei einem Aufenthalt von drei Tagen (zwei Übernachtungen) macht das bei zwei Personen einen Preis von 70 CHF für den Campingplatz plus 120 CHF (60 CHF pro Person für drei Lifttage) für die Bergbahnen also insgesamt 190 CHF. Knapp über 80 € pro Person für drei Tage biken mit Lift-Flatrate inklusive Übernachtungen? Definitiv kein schlechter Deal!

Einen Tipp sollten Sparfüchse noch beherzigen: Bringt unbedingt euer eigenes Essen mit in die Schweiz und kocht lieber selbst.

Doch genug der langweiligen finanziellen Rechtfertigung für unser Schweiz-Abenteuer – das viel größere Argument für Davos ist das grandiose Panorama und die große Auswahl an genialen Trails. Diese lassen sich dank der zahlreichen Lifte zu gewaltigen Gondeltouren verbinden. So viel Abwechslung finden man wohl selten in einem Bikegebiet.

Ein Großteil der Trails ist vom Charakter her natürlich sehr alpin und dürfte vor allem den Enduro-Piloten unter uns ein fettes Grinsen ins Gesicht zaubern, doch dank einiger Bikepark-Strecken kommen auch die Park-Freunde nicht zu kurz. Noch immer nicht überzeugt? Hier kommen noch einige Fotos aus Davos!

Wir hatten mit dem Wetter mächtig Glück: Sommer, Sonne, Sonnenschein
Lediglich am ersten Tag war es etwas neblig, aber immerhin trocken
Der Nebel sorgte am Berg …
… für eine besonders magische Stimmung
Vor allem wenn die Wolken zweitweise den Blick Richtung Tal frei machten
Ein Ziel des Urlaubs in Davos: Foto für den Dauer-Testbericht des Canyon Torque
Teilweise erfordern die alpinen Trails hohe Konzentration, doch viele Passagen laden auch zum Spielen ein
Solche Holzkonstruktionen sind so gar nicht mein Ding …
… zum Glück sind die Trails zum Großteil so natürlich wie möglich gehalten
Das Panorama lädt immer wieder zu Fotopausen ein
Ballern oder Aussicht genießen?
Posen auf den Transferpassagen …
… diese halten sich dank den zahlreichen Liften jedoch in Grenzen
Uf Wiederluege wunderschönes Davos!
Davos: Traumtrails zum Schweizer Spartarif

Leave a Reply

Your e-mail address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.