Sommerurlaub 2017: Roller-Tour über die Insel Krk

Sommerurlaub 2017: Roller-Tour über die Insel Krk

Heute ging es mit dem Motorroller über die Insel Krk. Hier gibt es viele schöne Dörfer und kleine Buchten zu entdecken. Der Roller hat sich als spaßiges Fortbewegungsmittel herausgestellt, da man genügend Stauraum hat und ihn problemlos so gut wie überall in der Innenstadt abstellen kann. Das Abendessen genehmigten wir uns bei Sonnenuntergang mit Blick aufs Meer am Camping Glavotok – sehr empfehlenswert. Viel Spaß bei den Fotos vom heutigen Tag.

Sommerurlaub 2017: Fahrt zum Camping Glavotok auf Krk

Sommerurlaub 2017: Fahrt zum Camping Glavotok auf Krk

Heute ging es mit dem Wohnmobil weiter auf die Insel Krk. Der Campingplatz „Camping Glavotok“ bietet einige wunderschöne Stellplätze direkt am Meer. Dank eigenem Bäcker und Restaurant auf dem Campingplatz lassen sich hier einige entspannte Tage genießen. Zudem sind die sanitären Anlagen gepflegt und der Preis für den Campingplatz in der Nebensaison extrem niedrig. Beeindrucken konnte auch die schöne Unterwasserwelt am schönen Felsstrand vor dem Campingplatz.

Sommerurlaub 2017: Kap Kamenjak

Sommerurlaub 2017: Kap Kamenjak

Heute stand eine Rollertour über das Kap Kamenjak an. Da wir nur unsere GoPros dabei hatten, gibt es nur einige wenige Bilder vom Schnorcheln zu sehen. Aber lasst euch gesagt sein: hier findet man atemberaubend schöne Buchten, tolle Wanderwege und klares Wasser mit einer schönen Unterwasserwelt. Empfehlung: das leckere und günstige Essen an der Safari Bar genießen und den darum gelegenen „Abenteuerspielplatz“ inklusive Riesenschaukel entdecken.

Sommerurlaub 2017: Ferlacher Stausee & Fahrt nach Slowenien

Sommerurlaub 2017: Ferlacher Stausee & Fahrt nach Slowenien

Nach unserem Stopp in Ulm hielten wir für einen weiteren kurzen Zwischenstopp in Feisritz im Rosental. Ein wunderschöner, ruhiger Parkplatz direkt am Ferlacher Stausee eignet sich perfekt für einen kurzen Aufenthalt. Danach ging es weiter zum Campingplatz Kamp Klin Lepena in Soca. Wir planten die Landschaft bei der Fahrt über den Vrsic Pass zu genießen – doch es sollte etwas anders kommen.